Die ganze Geschichte über

HoopFlow

Hallo, mein Name ist Isabella

...und ich habe im Juni 2012 meine große Leidenschaft entdeckt: Hoopdance.

Im deutschsprachigen Raum war Hoopdance zu dieser Zeit noch total unbekannt und andere Hoopies, mit denen ich meine Leidenschaft hätte teilen können, waren nur sehr schwer zu finden. Tricks lernte ich daher hauptsächlich über YouTube. Ich verschlang ein Tutorial-Video nach dem anderen und war richtig süchtig nach dem Erfolgsgefühl beim Lernen der Tricks. Und egal, wohin ich ging, mindestens ein Hula Hoop musste immer mit!

Hoopdance - ein eigenes Lebensgefühl!

Ja, es hat klein angefangen — doch mittlerweile sind wir viele! Und auch, wenn sich im deutschsprachigen Raum seit 2012 schon viel getan hat, kommt der Trend in manchen Regionen gerade erst an. Fest steht: Wir werden immer mehr! Wenn du möchtest, werde auch du Teil unserer Community und lass mich dich ein Stück auf deiner Reise mit dem Hula Hoop begleiten! Mehr Einblicke findest du im Blog, auf Instagram und YouTube.

Ich freue mich auf dich!

HoopFlow wächst weiter

2016 habe ich begonnen, auch die Hula Hoops für meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für mich selber zu bauen. Schnell entwickelte sich eine zweite Leidenschaft. Heute nimmt das Hoop-Bauen einen großen Teilbereich von HoopFlow ein und gemeinsam mit meinen engagierten Mitarbeiterinnen haben wir es uns zum Ziel gesetzt Menschen mit unseren handgemachten high-quality Reifen glücklich zu machen.

Wir werden immer mehr

HoopFlow ist also immer größer geworden und 2017 habe ich mir meinen Herzenswunsch erfüllt: Ich habe nach meinem Master-Studium auch noch meinen „sicheren Job“ als Grafikerin aufgegeben, um nunmehr meine ganze Zeit und Energie auf das fokussieren zu können, was mich glücklich macht und womit ich auch andere glücklich machen kann.

Um noch viel mehr Menschen mit Hoopdance erreichen zu können, habe ich zusätzlich die erste deutschsprachige Hoopdance-Trainer-Ausbildung Österreichs entwickelt, in der ich meine langjährige Erfahrung mit angehenden Trainerinnen und Trainern teile.

Hoopdance in Oberösterreich

Schnell erwachte in mir der Traum, ganz viele Menschen mit meinem neuen Lebensgefühl, dieser puren Lebensfreude, anzustecken. Nach gerade mal einem Jahr im Reifen habe ich daher mutig meiner panischen Angst vor Vorträgen getrotzt und begonnen, erste Hoopdance-Workshops abzuhalten.

Die ersten HoopFlow-Hoopies waren geboren und immer mehr Menschen sowie auch die Presse begannen sich für die neue Trendsportart aus Amerika zu interessieren. Deshalb habe ich 2014 den nächsten großen Schritt gewagt, mich nebenberuflich selbstständig gemacht und „HoopFlow - Hoopdance in Oberösterreich“ gegründet. Seitdem bin ich Oberösterreichs erste zertifizierte Hoopdance-Trainerin.